Topshop eröffnet

Flaggschiff in Amsterdam

Schwitzke Project begleitet Expansion in Europa

Auf 1200 Quadratmetern und drei Etagen ist das erste Flaggschiff des britischen Fast Fashion-Filialisten Topshop/Topman außerhalb Englands in Europa entstanden. Schwitzke Project begleitete den Markteintritt in der Amsterdamer Kalverstraat als Generalübernehmer und baute den Highstreet-Store innerhalb von fünf Monaten um. Das inhouse entwickelte Storekonzept orientiert sich an der jungen Zielgruppe der Marke und setzt auf Materialien im Mix und grafische Elemente als Eyecatcher. Die Decken bestehen aus weißen Segeln, Holzvertäfelungen und schwarzen Technikdecken. Was nicht auf den ersten Blick zu sehen ist: Durch umfangreiche 

Stahl- und Rohbauarbeiten wurden die Flächen von zwei benachbarten, ehemals getrennt genutzten Gebäuden zusammengeführt und nahezu stufenfrei miteinander verbunden. Der neue Store präsentiert sich nun mit der Herrenlinie Topman im Untergeschoss und zwei weiteren Etagen für die Damenmode. Alle Verkaufsetagen sind durch eine neu konzipierte Treppe aus Stahl und Glas verbunden. Das dritte und vierte Stockwerk werden für Lager- und Verwaltungszwecke genutzt. Schwitzke Project steuerte die gesamten Um- und Ausbauarbeiten auf insgesamt 1860 Quadratmetern mit allen Gewerken. Entstanden ist ein Mekka für alle Fashion-Trendsetter im typisch britischen Stil!