Schwitzke
Schwitzke & Partner
Schwitzke Project
Schwitzke Graphics

Hugendubel eröffnet „Buchladen der Zukunft“

Am Donnerstag präsentierte unser Kunde Hugendubel mit der neueröffneten Filiale am Münchener Stachus seinen „Buchladen der Zukunft“. Schwitzke entwickelte für den Traditionsbuchhändler ein zukunftsweisendes Store-Konzept mit emotionalem Visual Merchandising und übernahm den Umbau der rund 2.000 Quadratmeter großen Filiale.

Mit dem Zukunftskonzept will Hugendubel neue Maßstäbe für den Buchhandel setzen und das Produkt Buch im Laden mit Emotion und Erlebnis verbinden. Dafür wurden die üblichen, nach Genres sortierten Warengruppen aufgelöst und fünf Themenwelten entwickelt, die die Lesebedürfnisse der Kunden aufgreifen und zum intuitiven Stöbern und Entdecken einladen.

Die Raumhülle des Stores zeigt sich komplett reduziert und monochrom, um den Store im Sinne einer weißen Leinwand immer wieder neu bespielen zu können. Die gesamte Möblierung basiert auf dem einfachen Prinzip einer quadratischen Kiste als dem Sinnbild für Mobilität, die flexibel zusammengestellt und als Produkt- und Sitzmöbel oder Raumteiler eingesetzt werden kann. Sowohl der Ladenraum als auch die Boxen sowie Teile der Bestandsmöbel sind in neutralem Lichtgrau gefärbt, um den gesamten Fokus auf das Produkt und dessen Inszenierung zu lenken.

Im Kontrast zu der zurückhaltenden Innenarchitektur steht ein emotionales Visual Merchandising-Konzept, das die einzelnen Themenwelten mit 14 bildreichen Szenen anhand von thematischen Grafiken, Installationen oder befüllten Acryl- und Gitterboxen visuell unterstützt. Die Kommunikation der Sortimente erfolgt damit über eine starke Bildsprache mit hoher Fernwirkung, die den Besucher emotional anspricht, inspiriert und gleichzeitig für Orientierung sorgt.

Neben dem visuellen Erleben bietet das neue Store-Konzept auf allen Etagen die Möglichkeit, das Büchersortiment aktiv zu erleben. Mit großzügigen Event-Flächen, einer offenen Show-Küche oder einem Raum der Stille zum ruhigen Verweilen wird der Store zur Bühne und Hugendubel zum Erlebnis-Kurator.

zurück