INNENARCHITEKTUR- & RETAIL-KONZEPT

FÜR MALL OF SWITZERLAND

SWISSNESS DURCH UND DURCH

Mit der Mall of Switzerland eröffnete im vergangenen Jahr die größte Shopping- und Freizeit-Destination der Zentral-Schweiz. Auf dem eigens geschaffenen Areal mit einer Fläche von rund zehn Fußballfeldern vereint die Mall Shopping, Freizeit sowie Wohnen und Arbeiten. Schwitzke & Partner entwickelte das gesamte Innenarchitektur- & Retail-Konzept und übernahm die gestalterische Mieter-
koordination für den neuen Lieblingsort im Ebikon.

Als übergeordnetes Gestaltungsthema der Mall präsentiert das Kaleidoskop die Vielfalt der Schweiz mit ihrer Fülle an Kulturen, Sprachen und Traditionen. Die gesamte Innenarchitektur greift den Facetten- und Formenreichtum des Landes weiter auf und spielt leicht und selbstverständlich mit Schweizer Werten,

modern und neuinterpretiert. Ursprüngliche Materialien wie Eiche und Ulme, Terrazzo, Asphalt und Quartz schaffen einen Bezug zur Natürlichkeit des Landes.

Bisher einzigartig in der Schweiz sind die von Schwitzke & Partner entwickelten Jumping Facades. Durch vor- und rückspringende Fassaden entsteht der Eindruck einer abwechslungreichen Innenstadt. Mieter haben zudem die Möglichkeit, Produkt und Marke besonders zu präsentieren. Eigens konzipierte Pop-Up-Flächen sorgen für Abwechslung im Markenangebot und für einen aktiven Umgang mit freien Flächen. Das vielfältige Angebot, das sich von Fitness-, Wellness- und Spa-Bereichen zu einer Indoor-Surfanlage bis hin zu 150 Geschäften und Gastronomiebereichen erstreckt, wird damit zur Geltung gebracht.