Qualität in Serie.

und Klasse statt masse.

In kurzer Zeit zahlreiche Filialen zu eröffnen, ist ein organisatorisches Mammutprojekt. Vor allem bei länderübergreifenden Retail-Projekten sind Planungs- und Budgetsicherheit noch wichtiger als in anderen Bereichen. Dabei liegt der Fokus zunehmend auch auf der Vielfältigkeit der Umsetzung im jeweiligen Markt. Denn jedes Land hat seine eigenen Vorgaben, seine lokalen Besonderheiten, seine ganz eigenen Regeln. Copy-Paste-Denken und reines Multiplizieren sind hier fehl am Platz, Know-how und Flexibilität dagegen unverzichtbar. Verlangt wird Individualität statt Masse für ein dennoch markenkonformes Endergebnis. Schwitzke Project profitiert von

einer hohen Umsetzungs- und Markenkompetenz. In den vergangenen Jahren haben wir Dutzende Rollouts geplant sowie umgesetzt und wissen deshalb genau, wie man Quantität und Vielfalt, Qualität und Pünktlichkeit verbindet. Dabei ist unsere erste Haltung zunächst auch eine kritische. Vorgegebene Lösungen gleichen wir mit unserer eigenen Erfahrung ab und stellen Dinge in Frage, um sie besser machen zu können. Denn zu einem gelungenen Rollout gehört auch immer ein effizientes Value Engineering. Wir wollen Prozesse optimieren, Abläufe vereinfachen, Technik verbessern. Und sind erst zufrieden, wenn dies vor den Kulissen zu einem vergleichbaren Ergebnis führt.