Live Fast Die Young öffnet ersten Flagship-Store in den Niederlanden

Store-Design: Innovativ trifft altbewährt

 

Der neue Flagship-Store im Herzen Amsterdams markiert nicht nur den ersten nicht deutschsprachigen Standort, er leitet auch die Internationalisierung der Marke ein. Eine Sonderstellung, die sich auch im innovativen Store-Design mit Schwitzke & Partner spiegelt. LFDY goes international Rund 100 m² in Toplage: Der neue Streetwear-Store liegt an der Hartenstraat 5c in Amsterdams Nine Streets Area, einem Viertel bekannt für seine Designer-Boutiquen und Vintage-Stores. „Der neue Standort ist die Antwort auf die große Nachfrage in der niederländischen Influencer- und Rap-Szene. Die Lage könnte nicht passender sein und schafft beste Voraussetzungen für den besonderen Schritt, den wir mit dem neuen Store gehen“, sagt Karl Krumland CFO/COO bei LFDY. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Marke inzwischen auch länderübergreifend Aufmerksamkeit erhält und arbeiten jeden Tag an der internationalen Ausrichtung unseres Labels. Amsterdam ist hier ein erster und wichtiger Pfeiler.“

Auch das Interior unterstreicht den besonderen Charakter des Stores: In Kooperation mit dem Architekten-Team von Schwitzke & Partner hat LFDY ein einzigartiges Flagship-Store-Konzept  entwickelt, das sich optisch klar vom bisherigen Store-Design abhebt: Gebürsteter Edelstahl trifft auf matte, glasperlengestrahlte Oberflächen, der Innenraum ist hell, offen und minimalistisch gestaltet. Gleichzeitig setzen die Architekten weiterhin auf das bewährte Showroom-Konzept, dass die Identität der Marke auf die neue Ladenfläche überträgt. „Im Zuge der Internationalisierung nimmt Amsterdam für LFDY eine Vorreiter-Rolle ein. Das wollten wir auch optisch verdeutlichen“ sagt Tina Jokisch, Geschäftsführerin, Schwitzke & Partner. Gleichzeitig darf der Markencharakter nicht verloren gehen. Das neue Store-Design ist demnach eine Verbindung aus Abgrenzung und Zusammengehörigkeit.

Fotos: Fotowerkstatt C. Ludwig