Hauptbahnhof Leipzig: Neugestaltung der Shopping-Mall in 24/7.

Key facts im Überblick:

  • Herausforderung: Neugestaltung des Mallbereiches im Leipziger Hauptbahnhof zur modernen Shopping-Promenade – inklusive Modernisierung der Haustechnik.
  • Besonderheiten: Um-/Ausbau im Hochfrequenzbereich; möglichst ungestörtes Vorgehen.
  • Vorgehen: Komplettmanagement als Generalübernehmer; Organisation der Baumaßnahmen abschnittsweise; Taktung: 24/7; enge Abstimmung mit dem Mall-Betreiber ECE, sowie Schnittstellenfunktion zur Deutsche Bahn AG und Mobilfunknetz-Betreibern.
  • Design: ECE / Tchoban Voss Architekten /Refurbishment-Interior Design: kplus konzept.

Promenaden Hauptbahnhof I Leipzig
Historie trifft Moderne – in Technik und Design.

ECE Leipzig Abluftleitungen Schwitzke Project

Promenaden Hauptbahnhof | Leipzig
Via Vertikale: Per Hochgerüst wurden neue Abluftleitungen transportiert.

Promenaden Hauptbahnhof | Leipzig
Ein Marketplace-to-be: begegnen, shoppen und erleben.

Kein Wunder, dass die Drähte nicht stillstanden. Die Handwerker mussten täglich um Zehntausende Bahnhofsbesucher herum organisiert werden.

Tag und Nacht an sieben Tagen der Woche liefen die Arbeiten am größten Kopfbahnhof Deutschlands. Hier entstand im Auftrag des Shopping-Mall-Betreibers ECE die neue, glanzvolle Einkaufspromenade. Eine anspruchsvolle Aufgabe, die ohne intensive Vorbereitung nicht zu stemmen war. Denn das Großprojekt musste im laufenden Betrieb kontinuierlich koordiniert werden. Das bedeutete nicht nur die Einbeziehung sämtlicher Ausbau- und technischer Gewerke, sondern auch die Einholung von Genehmigungen aller verantwortlichen Instanzen, um Herausforderungen wie die Platzierung eines 600 t Krans zu meistern, mit dem die neue Technik auf das Dach gehoben wurde.
Planerische Kraftakte und täglich neue logistische Leistungen, mit denen Publikumsströme und Gewerke effizient durch jeden einzelnen Bauabschnitt gelenkt wurden.
Auf weiter Fläche wurde so modernisiert, was in die Jahre gekommen war: zunächst die komplette Haus-, Lüftungs- und Kühlungstechnik im Gastrobereich, sowie ein neuer Fußbodenaufbau in den zentralen Bereichen und die gesamten technischen Anschlüsse. Zusätzlich wurde der Sozialbereich umstrukturiert und mit einer neuen Fluchttreppe ausgestattet. Um auch optisch glänzend dazustehen, wurde abschließend das neue Material- und Farbkonzept umgesetzt.  Mit der Herstellung und Montage der individuellen Sitzmöbel und der neuen, eindrucksvollen Portale an den Zugängen zur Mall konnte das besondere Projekt finalisiert werden. Heraus kam dabei: eine echte Einladung an alle Besucher, sich wohlzufühlen und länger zu verweilen.